Jeunesse - Musikalische Jugend Österreichs
visit us on facebook
Jeunesse Kinder/Jugend | Fotos (c) Igor Ripak, Fabia Distefano, Julia Wesely
Anmeldung MusikCamps 2017
18. + 19.3. | Concertino | Major Dux
10.3. | music4u | Salah Ammo Quartett

»Musik zum Angreifen«

»Musik zum Angreifen« ist eine Veranstaltungsreihe der Jeunesse, die seit 1998 mit Unterstützung der Stadt Wien kostenlos allen Wiener Volksschulen angeboten wird.

 

Pro Saison werden zwei Produktionen für Volksschulkinder (1. und 2. sowie 3. und 4. Klasse) realisiert. Mit jeder Aufführungsserie haben über 3.000 Wiener Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, interaktive Konzerte sowie Musiktheater-Produktionen mit besonderem Fokus auf Musikvermittlung zu besuchen.

»Musik zum Angreifen« versteht sich als Labor für neue Ansätze im Bereich der Musikvermittlung. Die Musiktheater-Produktionen werden für Kinder ab 6 bzw. ab 8 Jahren neu konzipiert und beziehen Musik aus allen Epochen und Kulturkreisen sowie Elemente aus Schauspiel, Tanz oder Puppenspiel ein. Themen wie Identität, Freundschaft und Umwelt, aber auch lustige und amüsante neue Geschichten oder Vertonungen von bestehenden Libretti bzw. Büchern sind oft Grundlagen für die Stücke. Die Reihe bietet jungen MusikerInnen, KünstlerInnen oder AutorInnen die Möglichkeit, mit dem jungen Publikum in Kontakt zu treten und in Begleitung der Jeunesse hochwertige Produktionen im Bereich Musikvermittlung zu erarbeiten.

»Musik zum Angreifen« ist mittlerweile ein Synonym für besonders unmittelbar inszenierte Musikerlebnisse und ein besonders wichtiger Impuls für die innovative Vermittlung musikalischer Genres an Kinder im Volksschulalter.

»Musik zum Angreifen« im Frühling 2017

(c) Birgit Kellner

»Wenn Herr Montag mit Frau Freitag«

Figurentheater mit Musik über Wochentage und eine ungewöhnliche Liebe

 

Jede Woche ist gleich. Immer die selben sieben Tage: Montag rührt in seiner Kaffeetasse,  Dienstag putzt andauernd, Mittwoch tippt Rechnungen... Jeder Tag macht sein eigenes Ding – und jeder Tag hat sein eigenes Lied! Zusammen ergeben die sieben Tage ein Wochenlied. »Und das darf nicht geändert werden!«, sagt Herr Kalender. Herr Montag und Frau Freitag sind damit jedoch nicht einverstanden, denn die beiden verbindet eine geheime Liebe und in ihren Träumen spielen sie ihre eigene Musik. Und so kommt Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Samstag und Sonntag ein seltsames Lied zu Ohren, welches die gewohnte Ordnung durcheinander zu bringen droht.  

Ein Musiker, eine Figurenspielerin und ein Figurenspieler erzählen mit vielen Tempowechseln, verschiedenen Objekten und Figuren eine unmögliche Liebesgeschichte. Oder bahnt sie sich mithilfe des Publikums doch noch einen Weg?

In »Wenn Herr Montag mit Frau Freitag« werden den Wochentagen, den Alltagsstrukturen und der Zeit auf unterhaltsame und humorvolle Art und Weise ein Gesicht gegeben. Klassische und zeitgenössische Klänge, atmosphärische Klangteppiche, Lieder und Geräuschkompositionen helfen dabei.

Besetzung und Team

 

Hannes Dufek Spiel, Musik, Stückentwicklung
Brigitte Moscon Spiel, Dramaturgie, Theaterpädagogik, Stückentwicklung
Birgit Kellner, Christian Schlechter Spiel, Figuren- und Raumgestaltung, Stückentwicklung

 

Eine Produktion der Jeunesse

Aufführungstermine von 24. März bis 24. Mai 2017, 36 Vorstellungen für Schülerinnen und Schüler der 1. und 2. Klasse Volksschule im Wiener Konzerthaus | Schönberg-Saal

Dauer: ca. 45 Minuten

 

»» zu den Terminen

 

 

Die Anmeldefrist für »Musik zum Angreifen« im Frühling ist bereits zu Ende.

Haben Sie Lust noch mehr zum Thema zu erfahren?
Als Begleitung zum Stück bieten wir einen Vor- oder Nachbereitungsworkshop für Ihre Klasse, passend zum aktuellen Projekt »Wenn Herr Montag mit Frau Freitag« an!

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter mza(at)jeunesse(dot)at

KulturKontakt Austria fördert die aktive Kunst- und Kulturvermittlung im schulischen Zusammenhang.

 

www.kulturkontakt.or.at

JEUNESSE NEWS

 

 

powered by Tele2