Jeunesse - Musikalische Jugend Österreichs
visit us on facebook
Jeunesse Programm
Jeunesse Weihnachtsabo | Musik ist ein Geschenk
16.1. | Katharina Hörmann
12.1. | Junge Deutsche Philharmonie
Fr 08.12.2017 | 19.30 | Zwettl | Sparkassensaal

Elisabeth Plank, Harfe

Fauré | Maayani | Liszt | Fuentes | Holliger | Scarlatti | Hindemith | Renié

Elisabeth Plank, Harfe


Elisabeth Plank (c) Theresa Pewal

SAITENSPRÜNGE

»Mir ist es wichtig, dem Konzertpublikum die Vielseitigkeit der Harfe zu zeigen«, schreibt die junge Wiener Harfenistin Elisabeth Plank im Booklet ihrer jüngst erschienenen Debüt-CD. Auch bei der Jeunesse nimmt die vielfache Preisträgerin nationaler und internationaler Wettbewerbe das Publikum mit auf eine spannende Reise durch drei Jahrhunderte faszinierender Musik für Harfe solo: von den originellen Sonaten Domenico Scarlattis, die zur Zeit von Bach bereits die Klassik vorausnahmen, über romantische Meisterwerke von Gabriel Fauré und Franz Liszt bis zu Meilensteinen der Moderne wie der Sonate von Paul Hindemith oder Musik des israelischen Komponisten Ami Maayani, der in »Maqamat« die Welt von Tausendundeiner Nacht heraufbeschwört – »Saitensprünge« durch eine Welt rauschender Klangfarben.

Elisabeth Plank

Harfe

»Saitensprünge«

Gabriel Fauré

Impromptu Des-Dur op. 86 für Harfe solo

Ami Maayani

Maqamat

Franz Liszt

Le rossignol S 250/1 (Bearbeitung für Klavier nach »Die Nachtigall« von Aljabjew)

(Bearbeitung von Henriette Renié)

Arturo Fuentes

Central plank (UA)

(Pause)

Heinz Holliger

Präludium, Arioso und Passacaglia für Harfe solo

(Arioso)

Domenico Scarlatti

Sonate A-Dur K. 208

Paul Hindemith

Sonate B-Dur für Harfe solo

Henriette Renié

Elfenlegende

Fr 08.12.2017 | 19.30 | Zwettl | Sparkassensaal

Elisabeth Plank, Harfe

powered by Tele2