Jeunesse - Musikalische Jugend Österreichs
visit us on facebook
Jeunesse Über uns | Foto (c) Julia Wesely
Jetzt für die MusikCamps 2018 anmelden
10.3. | Dominik Wagner
27.2. | Waseda Symphony Orchestra

Jeunesse B2B | Sponsoring Benefits

Die Jeunesse ist eine schlanke Non-Profit Organisation, die sich zu ca. 75% aus Eigenerlösen (durch Karteneinnahmen) finanziert und sich daher immer wieder am freien Markt behaupten muss. Wir arbeiten wirtschaftlich und zielorientiert.

Allerdings: Um auf die normalen Schwankungen des Marktes zu reagieren, günstige Eintrittspreise für junge Menschen unter 26 zu gestalten und auch ein nichtkommerzielles, bildungsorientiertes Programm anbieten zu können, sind wir auf Subventionsgeber und Sponsoren angewiesen.

Sponsoring ist keine Schenkung, sondern Leistung und Gegenleistung.

Daher basieren unsere Sponsoring-Modelle auf Transparenz, wirtschaftlichem Denken und individueller fachlicher Beratung. Die Leistungen und Gegenleistungen definieren wir gemeinsam mit Ihnen, mit dem Ziel, das beste Konzept für Ihr Anliegen zu erarbeiten.

Sponsoring soll vor allem aber eine tiefgreifende, langfristige Beziehung sein. Eine Partnerschaft, in welcher beide Seiten immer mehr von gemeinsamen Erfahrungen und kreativen Synergien profitieren.

Und egal für welches Sponsoring-Modell Sie sich entscheiden, Sie profitieren immer: von unserem großen, kulturell interessierten, dynamischen Publikum; von unserer jahrzehntelangen Erfahrung; von den vielen individuellen Gestaltungsmöglichkeiten.

 

Die konkreten, greifbaren Vorteile eines Jeunesse-Sponsorings erklären wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch oder senden Ihnen unsere Sponsoring-Unterlagen zu.

 

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

 

Katharina FinkLeitung Marketing & Sponsoring
Tel: + 43  1  710 36 16-22
E-Mail: k.fink(at)jeunesse(dot)at

JEUNESSE TIPP

Mo 22.01.2018 | 20.30 | Wien

Neue Wiener Stimmen | Wigelbeyer

Polay | Anonymus | Collins

JEUNESSE NEWS

 

»LIEBE AUF DEN ERSTEN TON«

Oboistin Katharina Hörmann spricht im Interview über ihre Beziehung zur Musik, die »Wiener Oboe«, und über die Kommunikation mit dem Publikum.

Details»
powered by Tele2