Abos 2021|22

Franz Welser-Möst
Franz Welser-Möst

Abo 01 »Wiener Philharmoniker und Gäste«

Wien

≫Nicht der Dirigent ist der Star, sondern immer der Komponist und dessen Musik. Das ist eine Frage des Anstands.≪ Riccardo Muti, seit vielen Jahren Ehrenmitglied der Wiener Philharmoniker, gibt sich in Interviews gerne bescheiden. Ebenso gerne betont er, wie wichtig das gegenseitige Geben und Nehmen ist: ≫Durch die Wiener Philharmoniker habe ich als junger Dirigent sehr viel über Klang und Balance gelernt.≪ Dieses Pingpong zwischen dem Wiener Meisterorchester und Dirigenten von Weltformat, das letzte Feilen an Interpretationsansatzen und das penible Umsetzen von Partituren in Klangerlebnisse stehen im Zentrum der Offentlichen Proben der Wiener Philharmoniker.

Musikbegeisterte Jeunesse-Abonnent* innen sind live dabei, wenn Weltklasse-Dirigenten ans Pult treten, um berühmte Meisterwerke – in lockerer, aber konzentrierter Atmosphare – auf den Punkt zu bringen und zu einzigartigen klanglichen Begegnungen reifen zu lassen. Riccardo Muti widmet sich Debussy und Berlioz’ ≫Symphonie fantastique≪, Franz Welser-Möst Gustav Mahlers visionärer Symphonie Nr. 9. Grose Partituren der Musikliteratur schlagen auch die Dirigenten Alain Altinoglu sowie Tugan Sokhiev auf. Weiters erklingt nicht nur Glieres Harfenkonzert – eine herrliche Rarität mit Soloharfenistin Anneleen Lenaerts –, sondern auch ≫Totentanz≪, eine neue Partitur des britischen Komponisten und Dirigenten Thomas Adès, deren Uraufführung bei den BBC-Proms 2013 stürmisch gefeiert wurde!

Auch die Gastorchester bringen bahnbrechende Meisterwerke mit: Das L’Orfeo Barockorchester prasentiert unter Johannes Hiemetsberger Haydns grosen Oratorienwurf ≫Die Schopfung≪. Das Orchestra della Svizzera italiana gastiert mit Tschaikowskys ≫Pathetique≪ sowie Beethovens letztem Klavierkonzert op. 73. 

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass es sich bei den Öffentlichen Proben der Wiener Philharmoniker

um Arbeitsproben handelt. Falls es der Probenprozess erfordert, werden Werke unter Umständen mit

Unterbrechungen gespielt. Die maximale Probendauer ist mit 2,5 Stunden begrenzt.

Aboveranstaltungen

Fr 09:15 Uhr

Teresa Vogl, Vortrag

Wien Musikverein Wien Brahms-Saal

Vogl Teresa
Vogl Teresa
Fr 10:00 Uhr
Gautier Capuçon
Gautier Capuçon
Mo 19:30 Uhr
L'Orfeo Barockorchester
L'Orfeo Barockorchester
Fr 15:00 Uhr
Franz Welser Möst
Franz Welser Möst
Fr 18:45 Uhr

Start up! | Iris Maaß, Flöte

Wien Musikverein Wien Steinerner Saal

Prokofjew

Fr 14:45 Uhr

Teresa Vogl, Vortrag

Wien Musikverein Wien Brahms-Saal

Vogl Teresa
Vogl Teresa
Fr 15:30 Uhr
Christiane Stotijn
Christiane Stotijn
Fr 09:15 Uhr

Mitglieder der Wiener Philharmoniker, Vortrag

Wien Musikverein Wien Brahms-Saal

Fr 15:30 Uhr

Öffentliche Probe der Wiener Philharmoniker | Muti

Wien Musikverein Wien Großer Saal

Riccardo Muti
Riccardo Muti

Bestellungen und Info

Jeunesse Wien Telefon: +43 (1) 505 63 56tickets(at)jeunesse.at

Abo-Preise von € 81,00 bis € 391,00

Karten & Ermässigungen

Abo 01 »Wiener Philharmoniker und Gäste«

Abo Bestellung für Erwachsene

Abo Bestellung für Kinder/Jugendliche bis 26 Jahren

+
Warenkorb