Die Steinsuppe

Ein Märchen über Vorurteile, Angst und Solidarität

Empfohlen für die ganze Familie
Dauer: ca. 50 Minuten

Sarah Jeanne Babits Schauspiel, Regie
Anaïs Tamisier Violine
Jonas Skielboe Gitarre
***
Lila Silvia Scheibelhofer Ausstattung

Ein alter Wolf nähert sich dem Dorf der Tiere und klopft am Haus der Henne. Er will sich aufwärmen und eine Steinsuppe kochen. Die Henne, die von der Steinsuppe noch nie etwas gehört hat, wird neugierig und lässt den Wolf herein. Nach und nach kommen alle Nachbarn dazu, denn sie sorgen sich um die Henne und ihren gefährlichen Besuch. Aber was passiert dann? Schmeckt dem Wolf Hühnersuppe am Ende doch besser als Steinsuppe? Eine fantasievollabenteuerliche Geschichte über Eigenes und Gemeinsames – und damit eine Geschichte über Identität.

Eine Produktion der Jeunesse nach dem Buch »Une soupe au caillou« von Anaïs Vaugelade aus dem Französischen von Tobias Scheffel (Moritz Verlag)


Buchungskontakt:
Viktoria Koller
gastspiele(at)jeunesse.at

Warenkorb