Jeunesse - Musikalische Jugend Österreichs
visit us on facebook
Jeunesse Kinder/Jugend | Fotos (c) Igor Ripak, Fabia Distefano, Julia Wesely
8.3. | O/Modernt Kammarorkester | H. Ticciati
15.2. | Quetsch'n'Vibes
23.+24.2. | Bilder einer Ausstellung

»Musik zum Angreifen«

Ein Projekt der Jeunesse für Wiener Volksschulklassen

 

»Musik zum Angreifen« ist eine Veranstaltungsreihe der Jeunesse, die seit 1998 mit Unterstützung der Stadt Wien exklusiv Wiener Volksschulen angeboten wird.

 

Pro Saison werden zwei Produktionen für Volksschulkinder realisiert. Im Herbst steht ein Projekt für die 3. und 4. Klassen, im Frühjahr für die 1. und 2. Klassen auf dem Programm. Mit jeder Aufführungsserie haben in etwa 4.000 Wiener Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, interaktive Konzerte sowie Musiktheater-Produktionen mit besonderem Fokus auf Musikvermittlung zu besuchen. »Musik zum Angreifen« versteht sich als Labor für neue Ansätze im Bereich der Musikvermittlung. Die Musiktheater-Produktionen werden für Kinder ab 6 bzw. ab 8 Jahren neu konzipiert und beziehen Musik aus allen Epochen und Kulturkreisen sowie Elemente aus anderen Kunstdisziplinen wie Schauspiel, Tanz, Puppenspiel oder digitale Kunst mit ein. Aktuelle und altersgerechte Themen, aber auch lustige und amüsante Geschichten oder Vertonungen von bestehenden Libretti und Büchern sind oft Grundlagen für die Stücke. Die Reihe bietet jungen Musikerinnen und Musikern, Künstlerinnen und Künstlern oder Autorinnen und Autoren die Möglichkeit, mit dem jungen Publikum in Kontakt zu treten und in Begleitung der Jeunesse hochwertige Produktionen im Bereich Musikvermittlung zu erarbeiten. »Musik zum Angreifen« ist mittlerweile ein Synonym für besonders unmittelbare Musikerlebnisse und ein wichtiger Impuls für die innovative Vermittlung musikalischer Genres an Kinder im Volksschulalter.

Die nächste Produktion im Frühjahr 2019: »Nebenan«

 

»Nebenan« wohnen sie, die drei Nachbarn, und sie haben nicht viel gemeinsam – außer ihre Liebe zur Musik. Meist aber streiten und übertönen sie sich, denn natürlich ist die eigene Musik viel schöner, als die von nebenan. Also leben die drei Nachbarn in ihrer kleinen Welt, ohne aufeinander zu achten oder zu hören – bis sie eines Tages Besuch von einer Maus erhalten. Schnell ist die Maus frustriert von den unerträglichen Konflikten. Sie setzt sich in den Kopf, die drei zum gemeinsamen Musikmachen zu bewegen. Wird es ihr gelingen, dass sich die drei Nachbarn aus ihren eigenen Mäuselöchern hinauswagen?

 

Interpreten
Katharina Tschakert, Gesang
Anna Koch, Klarinette
Carles Muñoz Camarero, Violoncello
Simone Kühle, Tanz, Schauspiel

Barbara Maierl, Regie, Ausstattung, Konzept
Florian Maierl, Musik, Arrangement, Konzept
Daniela-Katrin Strobl, dramaturgische Beratung
Alexander Ertl, Bühne


Premiere: 12. März 2019

Dauer: ca. 45 Minuten (keine Pause)
Kartenpreis: EUR 3,- (eine Lehrperson je 10 Schülerinnen und Schuler kostenlos)

 

ANMELDUNG

 

 

Weitere Informationen erhalten Sie bei unserem Kinder- und Jugendprojektteam

 

Paula Oberscheider

Tel + 43 1 710 36 16-10

E-Mail p.oberscheider(at)jeunesse(dot)at

KulturKontakt Austria fördert die aktive Kunst- und Kulturvermittlung im schulischen Zusammenhang.

 

www.kulturkontakt.or.at

Anmeldung zum Newsletter

Über Konzerte und Angebote der Jeunesse auf dem Laufenden bleiben!

JEUNESSE NEWS

 

Offene Stellen

Für unser Kartenbüro in Wien suchen wir zum ehestmöglichen Eintritt eine/n Mitarbeiter/in im Bereich Ticketing und Kundenservice (25-30h/Woche). Die Bewerbungsfrist läuft bis 28. Februar 2019.

Details»