Jeunesse - Musikalische Jugend Österreichs
visit us on facebook
Jeunesse Kinder/Jugend | Fotos (c) Igor Ripak, Fabia Distefano, Julia Wesely
8.3. | O/Modernt Kammarorkester | H. Ticciati
5.3. | Festival Strings Lucerne | Schorn | Dervaux | Lea | Dodds
23.+24.2. | Bilder einer Ausstellung

»Schulkonzert+«

Ein Projekt der Jeunesse für die Sekundarstufe II

Das für die Saison 2018|19 neu geschaffene Schulkonzertformat der Jeunesse möchte das jugendliche Publikum ansprechen. Beide Konzerte in der Saison werden von exzellenten internationalen Ensembles und Größen der österreichischen Kulturszene gestaltet. Bei den an die Konzerte anschließenden Künstlergesprächen stehen sie Ihren Schülerinnen und Schülern höchstpersönlich Rede und Antwort. In thematischer Abstimmung zum Konzertbesuch bieten wir zusätzlich ein umfangreiches und jeweils wechselndes Begleitprogramm an, das Sie in Umfang und Intensität Ihren Vorstellungen und den Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler anpassen können: Informative Unterrichtsmaterialien, intensive Workshops mit den Musikerinnen und Musikern, interaktive Künstlergespräche, geführte Ausstellungsbesuche und vieles mehr sollen den Jugendlichen einen weiten Erlebnisraum rund um das Konzert eröffnen, aus dem vielfältige und höchst individuelle Erfahrungen geschöpft werden können. Die ungewöhnlichen Konzertprogramme überraschen, fesseln, provozieren und fordern heraus, sodass sich gerade dadurch neue Horizonte und ungewöhnliche Perspektiven auftun. Die Intensität von Live-Musik und der persönliche Künstlerkontakt möchten echtes Interesse für unterschiedliche Themenbereiche und nachhaltige Begeisterung für den professionellen Konzertbetrieb wecken.

Das nächste Schulkonzert+ im Frühjahr 2019: »Popmusik damals und heute«

Wör (c) Maurice Guerard



WÖR Folkband
Fabio Di Meo Baritonsaxophon
Jeroen Goegebuer Violine
Pieterjan Van Kerckhoven Dudelsack, Sopransaxophon, Musette
Bert Ruymbeek Akkordeon
Jonas Scheys Gitarre

Populäre Musik hören wir jeden Tag im Radio. Es ist jene Musik, die die breite Öffentlichkeit berührt – die große Anzahl an »Klicks« und »Likes« auf Spotify, iTunes, YouTube und Co spricht Bände. Wenn sich auch die Medien änderten, das System selbst funktionierte in den 1780er Jahren in Flandern sehr ähnlich: Damals war, für alle weithin hörbar, das Radio das Glockenspiel der flämischen Kirchtürme. Die Melodien waren stark von populären Stilen beeinflusst. Die DJs der Vergangenheit, fahrende Sänger, verbreiteten diese Melodien in ihren eigenen Interpretationen über weite Teile des Landes. Diese Tradition treibt auch noch heute die fünf flämischen Musiker von WÖR an: Eng angelehnt an die überlieferten Originale erschaffen sie mittels moderner Instrumentierungen und Arrangements ihre eigenen Remixes der alten Hits, die nach wie vor grooven.

Im Rahmen des Projekts begeben sich die Teilnehmenden auf eine interaktive Zeitreise zu popmusikalischen Phänomenen damals wie heute. WÖR geben im Rahmen eines Künstlergesprächs Einblick in ihr Musikschaffen, das Kunsthistorische Museum Wien beleuchtet in exklusiven Führungen für Ihre Schulklassen die flämische Kunst und Kultur näher und der preisgekrönte (Amadeus Music Award 2017) Songwriter und Musikproduzent Alexander Wieser mixt mit den Jugendlichen ihre eigenen Popsongs auf Basis alter Melodien.

 

Termine und weitere Informationen

 

 

ANMELDUNG

Weitere Informationen erhalten Sie bei unserem Kinder- und Jugendprojektteam

 

Anna Rockenschaub

Tel + 43 1 710 36 16-19

E-Mail a.rockenschaub(at)jeunesse(dot)at

 

Paula Oberscheider

Tel + 43 1 710 36 16-10

E-Mail p.oberscheider(at)jeunesse(dot)at

Mit freundlicher Unterstützung von wienXtra und Kunsthistorisches Museum Wien

 

 

KulturKontakt Austria fördert die aktive Kunst- und Kulturvermittlung im schulischen Zusammenhang.

 

www.kulturkontakt.or.at

Anmeldung zum Newsletter

Über Konzerte und Angebote der Jeunesse auf dem Laufenden bleiben!

JEUNESSE NEWS

 

Offene Stellen

Für unser Kartenbüro in Wien suchen wir zum ehestmöglichen Eintritt eine/n Mitarbeiter/in im Bereich Ticketing und Kundenservice (25-30h/Woche). Die Bewerbungsfrist läuft bis 28. Februar 2019.

Details»