Jeunesse - Musikalische Jugend Österreichs
visit us on facebook
Jeunesse Kinder/Jugend | Fotos (c) Igor Ripak, Fabia Distefano, Julia Wesely
Jeunesse Weihnachtsabo | Musik ist ein Geschenk
2. | 3.12. | Piccolo | Über's Fürchten
25. | 26.11. | Concertino | Hänsel und Gretel

Musik zum Angreifen | Schwups!


(c) Karoline Hogl

Eine Musikgeschichte über Straßenmusik, Mut und Freundschaft
Jeden Tag betritt P sein kleines Musikkämmerchen, um auf der Geige seine Übestunden anzutreten. Immer wieder muss er dieselben Stellen wiederholen und üben – immer besser, höher, weiter. Eines Tages reicht es P. Er stiehlt sich aus der Kammer und sucht das Weite. Die mutige schwups!-Drehbewegung hilft ihm dabei »Ich dreh mich ganz geschwind und schwups! bin ich ein Wirbelwind.« Raus aus dieser Enge, hinaus in die Weite. Raus aus der Kammer, hinaus auf die Straße. Als Straßenmusiker musiziert P nun mit seiner Gitarre. Neue Melodien und Rhythmen kommen in seinen Kopf und seine Finger beginnen zu tanzen und P tanzt über die Straßen. Er genießt seine Freiheit und begeistert das vorbeispazierende Publikum und B - die Kontrabassistin B, die bereits jahrelang als Straßenmusikerin tätig ist. Sie lädt P ein mit ihr zu spielen. Gemeinsam musizieren sie bei Regen, Hitze und Straßenlärm. Die erfahrende B ist für jede Situation gewappnet – mit Regenschirm, Sonnencreme und allem, was sonst noch hilfreich ist. P jedoch zittert vor Kälte oder schmilzt in der Sonne dahin. Doch B bleibt cool und verlangt von P das immer gleiche Lied zu spielen. P hat auf diese ständige Wiederholung keine Lust: Er beginnt, neue Töne zu spielen, zu improvisieren und verärgert B damit: »Wie können wir denn mit diesen wilden Tönen auf der Straße spielen?« Doch P will Freude an der Musik haben und Neues ausprobieren.
... Wie die Geschichte wohl ausgeht? Mit viel Musik, Tönen und Saiten nehmen P und B die Kinder mit auf eine Straßenmusikreise, auf der es mal laut und leise, mal ernst und witzig, mal geordnet und wild zugeht.

 

Empfohlen für die 3. und 4. Klasse Volksschule
Dauer: ca. 45 Minuten

Philipp Karajev

Violine, Gitarre, Schauspiel

Beate Wiesinger

Kontrabass, E-Bass, Schauspiel

Alexander Medem

Konzept, Regie

Helene Griesslehner

Konzept, Musikvermittlung

Karoline Hogl

Bühne, Ausstattung

Wolfgang Amadeus Mozart

Eine kleine Nachtmusik G-Dur KV 525

Ausschnitt

Nirvana

Smells like Teen Spirit

Ausschnitt

Consuelo Velaszqez

Besame Mucho

Guns N' Roses

Sweet Child O' Mine

Eine Musikgeschichte über Straßenmusik, Mut und Freundschaft
powered by Tele2