Jeunesse - Musikalische Jugend Österreichs
visit us on facebook
Jeunesse Programm
Jeunesse Saisonstart
Kick-off! zum Saisonstart
Jeunesse Saisonstart
Sa |22. September | Eintritt frei!
20.9. Barokksolistene
Mo 09.04.2018 | 19.30 | Wien | Wiener Konzerthaus | Schubert-Saal

Ensemble Diderot

Campra | Clérambault | Marais | Couperin | Guerre | Brossard | Rebel | ::: | Corelli

Ensemble Diderot


Ensemble Diderot (c) Alexandre Ah-Kye

Er stammt aus Südtirol, gehört zu den aufregendsten Barock-geigern der jüngeren Generation und hat mittlerweile in Paris seine künstlerische Heimat gefunden: In der Seine-Metropole hat Johannes Pramsohler das Ensemble Diderot gegründet und ist seither international auf Erfolgskurs: vor allem in der Meisterklasse der barocken Kammermusik, der Triosonate, der das Ensemble mit zwei Violinen und Basso continuo einen luxuriösen Klang verleiht. Für ihr Jeunesse-Debüt begeben sich Pramsohler und sein Ensemble auf eine inspirierende Entdeckungsreise in den französischen Barock – mit Hits wie Marin Marais’ »Sonnerie de St. Geneviève du Mont de Paris«, Sonaten von François Couperin und André Campra oder Raritäten, u. a. von Elisabeth Jacquet de La Guerre, einer Komponistin und Cembalistin, die von König Ludwig XIV. gefördert wurde.

Details



Ensemble Diderot


Johannes Pramsohler

Barockvioline

Roldán Bernabé

Barockvioline

Eric Tinkerhess

Viola da Gamba

Philippe Grisvard

Cembalo

André Campra

Triosonate g-Moll

Louis-Nicolas Clérambault

Triosonate G-Dur »La Félicité«

Marin Marais

Sonnerie de St. Geneviève du Mont de Paris

André Campra

Triosonate A-Dur

François Couperin

Triosonate d-Moll »La convalescente«

(Pause)

Elisabeth Jacquet de La Guerre

Triosonate g-Moll

Sébastien de Brossard

Triosonate D-Dur

Jean-Féry Rebel

Sonate Nr. 7 c-Moll »Tombeau de Mr. de Lully«

:::

Zugabe(n):

Arcangelo Corelli

Giacona G-Dur op. 2/12

Mo 09.04.2018 | 19.30 | Wien | Wiener Konzerthaus | Schubert-Saal

Ensemble Diderot